Produktqualität

Um die Bedürfnisse unserer Kunden zu erfüllen, reicht es nicht, nur einen FIBC (Bigbag) zu entwickeln. Qualitätsgesichtspunkte sind immer wesentlicher Bestandteil aller Prozesse. Angefangen bei der Auswahl der Materialien, über die Verwendung von Top-Technologie und die Aufrechterhaltung von Sicherheitsstandards bis zur pünktlichen Lieferung des Fertigprodukts - alle Stufen sind bei der Entstehung eines Technopac-Produkts, mit dem unsere Kunden zufrieden sind, von gleicher Wichtigkeit.

 

Qualitätsstandards - zertifizierte Partner

Qualitätsstandards werden verwendet, damit das System reibungslos funktioniert und das Endprodukt den gewünschten Kriterien entspricht. Ein Qualitätsmanagementsystem wie ISO 9001 schreibt bestimmte Regeln vor, um dieses Ziel zu erreichen. Alle Fertigungspartner von Technopac, sind nach der aktuell gültigen Norm ISO 9002 zertifiziert. Diese Zertifizierung bestätigt die Einhaltung von Standards in den Bereichen Fertigung, Verantwortung und Dokumentation. Angesichts der steigenden Anforderungen an höhere Qualität und besseren Service ging die Fertigung schon bald einen Schritt weiter und erhielt im letzten Quartal 2003 die Zertifizierung ISO-9001-2000 und ISO 14001 sowie die aktualisierte Zertifizierung ISO 9001:2000. Wir arbeiten ständig daran, die Qualität zu verbessern.

 

ISO 9001
ISO 14001
HACCP
FDA Certificate
ISO 22000
  • ISO 9001
  • ISO 14001
  • HACCP
  • FDA Certificate
  • ISO 22000
  • ISO 9001

    Die Qualitätsmanagement-Norm ISO 9001 ist national und international die meist verbreitete und bedeutendste Norm im Qualitätsmanagement (QM). Eine Zertifizierung nach ISO 9001 ist für Unternehmen und Organisationen aller Größen und in allen Branchen möglich und bildet die Basis für den kontinuierlichen Verbesserungsprozess des unternehmensinternen Qualitätsmanagementsystems (QMS).

    Die ISO 9001 legt die Mindestanforderungen an ein Qualitätsmanagementsystem fest, die von Unternehmen umzusetzen sind, um die Kundenanforderungen sowie weitere Anforderungen an die Produkt- bzw. Dienstleistungsqualität zu erfüllen. Mit der Einführung eines QM-Systems kann zum Beispiel:

    • die Transparenz betrieblicher Abläufe erhöht werden
    • eine höhere Kundenzufriedenheit erzielt werden
    • die Fehlerquote und somit Kosten gesenkt werden

    Ein wesentlicher Grundsatz der ISO 9001 ist die Prozessorientierung. Ein prozessorientiertes QM-System begleitet alle wesentlichen betrieblichen Prozesse und stellt diese auf den Prüfstand. Dadurch können auch bei guten Organisationen Optimierungsmöglichkeiten aufgedeckt werden.

     

  • ISO 14001

    Ein durch TÜV Rheinland zertifiziertes Umweltmanagementsystem nach ISO 14001 ist nicht nur weltweit gültig und anerkannt. Es bietet Ihnen auch den zukunftsweisenden Weg in Richtung Eigenverantwortung und Selbstverpflichtung. Inzwischen ist es für die meisten Unternehmen selbstverständlich geworden, ihre Leistungen im Umweltschutz zu verbessern und nachzuweisen.

    Mit einem durch TÜV Rheinland zertifizierten Umweltmanagementsystem nach ISO 14001 decken Sie Schwachstellen in Ihrem Umweltmanagement auf und schaffen die Grundlage für einen kontinuierlichen und nachweisbaren Verbesserungsprozess. Sie reduzieren Umweltrisiken, schonen natürliche Ressourcen und verbessern nachhaltig Ihre Umweltleistung. Aktiver und wirksamer Umweltschutz erfordert nicht nur moderne Technologien, sondern auch ein wirksames Umweltmanagementsystem. Eine ISO 14001 Zertifizierung ist daher im Wettbewerb ein zunehmend bedeutender Erfolgsfaktor.

     

  • HACCP

    HACCP steht für Hazard Analysis and Critical Control Point. Übersetzt spricht man von Gefahrenanalyse und kritische Kontrollpunkte. Auf dieser Seite erfahren Sie, was HACCP genau ist und wie es funktioniert. Es werden Ihnen detailliert die Vorteile und die Grundsätze dieses Lebensmittelsicherheits-Systems beschrieben. Auch Begriffe, welche man im Zusammenhang mit dem Prinzip Hazard Analysis and Critical Control Point kennen sollte, wie den Codex Alimentarius werden genauer beleuchtet. Nachdem Sie diese Seite gelesen haben, verfügen Sie über das wichtigste Grundwissen über diesen Lebensmittelsicherheitsstandard und der Lebensmittelhygiene. HACCP ist die Abkürzung für das englische „Hazard Analysis Critical Control Points“. Es handelt sich übersetzt um eine Gefahrenanalyse, mit der „Kritische Lenkungspunkte“ ermittelt und beherrscht werden sollen. Dabei ist wichtig zu verstehen, dass es sich hierbei nicht um Kontrollen allein handelt, was das Wort „control“ möglicherweise erwarten lässt. Dieses Wort heißt übersetzt so viel wie „lenken“ oder „beherrschen“. Die von Ihnen als kritisch eingestuften Punkte sollen also durch geeignete Maßnahmen beherrscht werden. Ein Risiko für den Verbraucher soll weitestgehend ausgeschlossen werden.

     

  • FDA Certificate

    Certificate of Free Sale are certificates (not pertaining to a particular production lot or export consignment) that indicate that the particular product(s) is marketed in the United States or eligible for export, and that the particular manufacturer has no unresolved enforcement actions pending before or taken by FDA. These certificates may be issued by FDA-CFSAN or by a State governmental authority.

     

  • ISO 22000

    Die ISO 22000 ist der einzige stufenübergreifende, weltweit ausgelegte und zertifizierbare Standard für Lebensmittelsicherheit-Managementsysteme. Ausgangspunkt für die Entwicklung der ISO 22000 war der Ruf nach Vereinheitlichung der Standards im Lebensmittelsektor. Mehrfachzertifizierungen gehören in der Branche zur Tagesordnung. HACCP, BRC und IFS, um nur einige zu nennen, decken aber nur bestimmte Teilaspekte ab. Die von der GFSI (Global Food Safety Initiative, einer Organisation des weltweiten Einzelhandels) anerkannten Standards (z. B. IFS, BRC) finden regional unterschiedlich Anerkennung durch den Handel. Gerade für Unternehmen, die nicht an den Lebensmittelhandel liefern (z. B. Hersteller von Halbfertigerzeugnissen, Gerätehersteller, Catering) gab es bisher keinen umfassenden, allgemein anerkannten Zertifizierungsstandard für Lebensmittelsicherheit.

     

  • ISO 9001
  • ISO 14001
  • HACCP
  • FDA Certificate
  • ISO 22000

 

Bettina Rauchberger
TechnoPac Austria GmbH - Bettina Rauchberger
Bettina Rauchberger
Haben Sie noch Fragen?
Nehmen Sie Kontakt mit mir auf,
ich helfe Ihnen gerne!

Bettina Rauchberger

  Sales Account Manager
  Tel.: +43 2746 330 60-13
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

Bei der externen Prüfung, Inspektion und Zertifizierung unserer Produkte
verlassen wir uns auf die Experten des OFI

 

OFI logo

Sie erhalten beim OFI alles aus einer Hand - persönliche Beratung, innovative Lösungen und Sicherheit mit Garantie.

Als von Akkreditierung Austria / bmwfw akkreditierte Prüf-, Inspektions- und Zertifizierungsstelle ist Ihnen die Qualitätder Arbeit des OFI auch von staatlicher Seite garantiert.

 

Qualitätssicherung - allerhöchste Priorität

Qualität hat bei Technopac allerhöchste Priorität. Unser Fertigungspartner verfügt über ein umfassend ausgestattetes internes Qualitätssicherungslabor, insbesondere einen Prüfstand für Bigbags.

 

Der Qualitätssicherungsprozess besteht aus drei Stufen:

  •   Materialkontrolle und -prüfung
  •   Fertigungsüberwachung und -kontrolle
  •   Abschließende Qualitätskontrolle

 

Während der Materialkontrolle werden die Fäden auf Breite und Stärke geprüft. Sobald die Fäden verwebt sind, wird das Gewebe erneut auf Breite, Gewicht, Gewebedichte und auf die Festigkeit der Kett- und Schussfäden geprüft. Gewebestichproben werden außerdem auf ihre UV-Beständigkeit geprüft. Dieses sorgfältige Kontrollverfahren wird auch in der abschließenden Qualitätskontrolle durchgeführt. Die Behälter werden gemessen und einer Sichtkontrolle unterzogen, um sicherzustellen, dass die Kundenspezifikationen eingehalten wurden. Abschließend wird eine Festigkeitsprüfung mit Hilfe eines Bersttestprüfstands durchgeführt.

 

Prüfparameter

  •   Dehnungstest
  •   Zerreißtest
  •   UV-Beständigkeitstest
  •   Beschichtungsfunktionstest
  •   Siebtest
  •   Zyklischer Hebe- und Verladetest
  •   Aufrisstest
  •   Kippfalltest
  •   Falltest
  •   Stapeldruckversuch
  •   Gewebeprüfung
  •   Reibungsprüfung

 

Diese Tests und Versuche werden alle während der abschließenden Qualitätskontrolle des Endprodukts durchgeführt.

 

Rückverfolgbarkeit

Rückverfolgbarkeit der Produkte - Hier die Produktkennzeichnung eine FIBC (Bigbag)In dem unwahrscheinlichen Fall eines Produktionsfehlers können unsere Fertigungspartner durch eine lückenlose Rückverfolgbarkeit von der Produktion bis zurück zum Rohstoff das eventuelle Problem ermitteln. Alle nicht-konformen Produkte können so mit Hilfe der Rückverfolgbarkeit, die das Qualitätssicherungssystem ermöglicht, bereits in der Herstellung besonders gekennzeichnet werden. Alle Abweichungen werden umgehend beseitigt und wir ergreifen die notwendigen Maßnahmen, um das Problem zu beheben.

Das Ergebnis dieses konsequenten Qualitätssicherungssystems sind Produkte, auf die sich unsere Kunden verlassen und denen sie vertrauen.

 

e-max.it: your social media marketing partner